Ehrenvolle Würdigung

Artikel vom 1. November 2020

Einem Mitglied unseres Kuratorium, Werner Joseph Pich, ist vom Herrn Bundespräsidenten die „Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland“ verliehen worden. In der Nachricht, die vom Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder mit einer Gratulation verbunden wurde, wird gesagt, der Geehrte engagiere sich „weit über das übliche Maß hinaus für die Völkerverständigung“, und leiste als früherer Vorsitzender des Vorstandes und gegenwärtiges Kuratoriumsmitglied „einen bedeutenden Beitrag zum Wohl der Allgemeinheit. Ihre Initiative macht sichtbar, welchen Anteil die Künstler und Gelehrten aus islamischen Ländern am Welterbe haben“.

Wir halten es für bemerkenswert, dass in einer Situation, in der sich Verbrechen islamistischer Täter häufen, in diesem Text auch die Gedanken unseres Ehrenmitglieds Annemarie Schimmel anklingen, die es in solcher Zeit für notwendig hielt, „den Blick auf die kulturellen Werte des Islam zu richten und daran zu erinnern, wie stark unsere eigene Kultur von der des Islam beeinflusst ist.“ Unsere Satzung bestimmt darüber hinaus als unseren Auftrag, „die Förderung des Wissens um die Islamische Kunst und Kultur als eines wichtigen Mittels zur Völkerverständigung“ anzustreben.

W.J. Pich hat sich beim Bundespräsidenten bedankt und hebt in seinem Brief hervor, es erfülle ihn mit großer Genugtuung, „dass mit dieser Verleihung konkludent auch und vor allem die Arbeit der Gesellschaft der Freunde Islamischer Kunst und Kultur e.V. geehrt“ werde. Ohne deren personellen und materiellen ‚Apparat’ würden seine Anstrengungen ins Leere laufen.